TheDive School

Was ist eigentlich mit der TheDive School und warum habt ihr so wenig darüber in letzter Zeit gehört? Ja also, das war so: Mit ein bisschen #peng haben wir im Frühjahr diesen Jahres unsere TheDive School eröffnet. Mit unseren Trainern hatten wir rund ein Dutzend Module für den Herbst 2017 und das Jahr 2018, für unsere Base1 in Berlin und die Base7 in Esslingen, im Angebot.

Naja, und dann haben wir einfach gehofft, dass man uns die Bude einrennt bei den super Modulen, die wir gestrickt haben… von agilen Arbeitsweisen und Selbstorganisation über Themen zur persönlichen Transformation bis hin zu ausbalancierten Geschäftsmodellen.

Iterieren geht über studieren

Nur leider war es etwas naiv, zu glauben, man könnte Vollzeit Kunden begleiten, das eigene Unternehmen weiterentwickeln, ein Magazin für Neues Arbeiten gründen, Kind und Kegel pflegen und dann so mir nix dir nix eine Akademie aufbauen. Wir bekamen tolles Feedback, viele Interessenbekundungen und Buchungen, aber damit die Module konstant ausgebucht sind, fehlt es uns derzeit einfach an Power im Marketing und an persönlichen Kapazitäten.

Zum Glück sind wir #übelstkrass geschult im Iterieren und Reframing von Konzepten, sonst würde sich das ein bisschen anfühlen wie scheitern. Dennoch eint uns derzeit ein kollektives schlechtes Gewissen, nicht genug für die TheDive School getan zu haben. Also Ärmel hoch und nochmal neu. Einige unserer Learnings: Um unsere Module richtig an den Start zu bringen und ihnen den Stellenwert geben zu können, den sie verdienen, benötigen wir Zeit, Ausdauer und eine verdammt hübsche Badehose, damit so tolle Menschen wie ihr in unsere Tiefsee kommen.

Synergien nutzen

Weil wir diese drei Zutaten im Herbst nicht parat hatten, haben wir die Schule in die Ferien geschickt und im Hintergrund bereits an neuen Konzepten gestrickt. Dazu fragen wir uns: Wie können wir interne Fortbildungen bei TheDive mit externen Fortbildungen verbinden, um Synergien zu nutzen? Wie können wir für Individuen preislich interessant sein, kleine und mittlere Unternehmen begeistern und Corporates bei uns begrüßen? Wie können wir konzentrierte Offsites mit geballter Lernerfahrung, Community Building und intensivem Austausch koppeln? Wie können wir eine Schule machen, die sich anfühlt wie Ferien, möglichst selbstorganisiert abläuft und allen, die daran mitwirken, etwas bringt?

Unser erster Prototyp in der TheDive School startet im Februar mit unseren Open Internal Dives. Beim zweitägigen Design Thinking Basics Workshop – for Newbies & Weirdos sind noch vier Plätze, von insgesamt 20, für externe Teilnehmer frei. Das heißt, am Workshop nehmen sowohl TheDive interne, feste und freie Kollegen teil, als auch interessierte externe Menschen, wie z.B. ihr. Wer Interesse hat, kann sich hier anmelden!

Werde Teil der Community

Mit dem Startschuss des Neue Narrative Magazins nimmt auch die Community im TheDive Hive Gestalt an (offizieller Start April 2018). Die Mitgliedschaft im TheDive Hive beinhaltet nicht nur das Jahresabo des Neue Narrative Magazins, sondern auch vergünstigte Preise zu einigen Kursen in der TheDive School und Open Internal Dives, sowie weitere Veranstaltungen und Möglichkeiten miteinander in den Austausch zu gehen. Lasst uns tauchen!

Wir freuen uns auf euer Feedback, eure Teilnahme, eure Badebuxen und halten für euch den Pool warm.

#blauelippen #pommesrotweiß #openinternaldives #thediveschool #zukunftderarbeit #wearemany #neuenarrative