The Stellar Approach®
Das Programm für eure
regenerative Transformation
Die größte wirtschaftliche Herausforderung meistern

Der Klimawandel ist die drängendste Herausforderung unserer Zeit. Auch in Organisationen ist der Druck angekommen, und Nachhaltigkeit ist heute das bestimmende Thema der Transformationsagenda. Doch diese massive Herausforderung ist für viele Organisationen überwältigend.

The Stellar Approach® ist ein leichtfüßiges Programm, das Teams dazu befähigt, Schritt für Schritt zum regenerativen Wandel der eigenen Organisation beizutragen. Und damit das eigene Überleben zu sichern.

Was ist der Stellar Approach?

Viele Organisationen haben mittlerweile die Notwendigkeit des Wandels hin zum nachhaltigen Wirtschaften erkannt und sich selbst ambitionierte strategische Ziele gesteckt. Die Frage ist: Wie können wir sie erreichen?

Nach und nach wird klar: Die Transformation hin zur nachhaltigen oder gar regenerativen Organisation ist eine extrem umfangreiche und vielschichtige Herausforderung. Zentrale Nachhaltigkeitsabteilungen sind mit der schieren Menge an relevanten Entwicklungen überfordert.

Mit dem The Stellar Approach® wird diese immense Herausforderung handhabbar, indem Teams in drei Modulen á zwei Tagen dazu befähigt werden, im individuellen Einflussbereich das operative Tun Schritt für Schritt nachhaltiger auszurichten. Durch ein breites Verständnis des Themas, durch Routinen in der Zusammenarbeit, durch methodische Hilfestellungen und einen gemeinsamen Lern- und Evaluationsprozess.

Für wen ist der Stellar Approach?

Das Programm ist gestaltet für alle Arten von Teams - ob operative Teams oder Führungsteams. Um Nachhaltigkeit und regenerative Praktiken kulturell, organisatorisch und ökonomisch in der gesamten Organisation zu verankern, braucht es Mitarbeiter*innen und Teams auf allen Ebenen, die in ihrem jeweiligen Einflussbereich Schritt für Schritt ihr Denken und Handeln an die neuen Rahmenbedingungen anpassen.

In der Steuerung des Programms arbeiten wir eng zusammen mit HR, Transformationsverantwortlichen und Nachhaltigkeitsabteilungen. Denn nachhaltiges und regeneratives Handeln ist eine der zentralen Zukunftskompetenzen, für die Organisationen sich jetzt vorbereiten müssen.

Die Kernelemente des Programms
4 Prinzipien

Was wir brauchen ist eine Wirtschaft, die nicht nur “weniger Schaden anrichtet”, sondern positive Lösungen schafft und zur Regeneration unserer Ökosysteme beiträgt. In einer solchen Wirtschaft stehen menschliches Wohlergehen, ökologische Gesundheit und wirtschaftlicher Erfolg gleichberechtigt nebeneinander.

Die Stellar-Prinzipien sind unser Leitstern für die regenerative Gestaltung von Organisationen und geben uns eine klare Ausrichtung. Sie nehmen die Designprinzipien des Lebens zum Vorbild und übersetzen sie auf einzelne Organisationen.

Embedded
Das Bewusstsein für systemische Abhängigkeiten.

Diverse
Das aktive Fördern von Diversität und Inklusion.

Circular
Das Denken in Zyklen und das Schließen von Kreisläufen.

Long-term
Die Berücksichtigung langfristiger Auswirkungen unseres wirtschaftlichen Handelns.

Mehr erfahren

7 Praktiken

Die Stellar-Praktiken sind handfeste Arbeitsroutinen, die Teams dabei helfen, die regenerativen Prinzipien in den Arbeitsalltag zu überführen.

01 – Vernetztheit verstehen
02 – Eigenen Einflussbereich nutzen
03 – Gemeinsame Intention setzen
04 – Prozesse zirkulär gestalten
05 – Regenerative Entscheidungen treffen
06 – Fortschritt sichtbar machen
07 – Wirksam bleiben

3 Tugenden

Übergangssituationen brauchen auf individueller Ebene Energie und innere Klarheit. Die Stellar-Tugenden legen die Aufmerksamkeit auf innere Kompetenzen. Im Stellar Transformationsprozess werden diese Tugenden auf individueller Ebene kultiviert, um den Übergang ins regenerative Wirtschaften gemeinsam zu meistern und in der Transformation resilient zu bleiben.

Mut
Beharrlichkeit
Gestaltungsfreude

Programmaufbau & Ablauf
Stellar für Teams in deiner Organisation
Schreib uns!

Du hast Fragen zum The Stellar Approach®? Das Stellar Team freut sich über deine Nachricht!

Die Stellar Academy
Ausbildung
Wie kannst du Organisationen auf ihrem Weg begleiten?

In unserer Ausbildung zum Stellar Approach lernst Du, wie Du Organisationen auf ihrem Weg begleiten kannst, regenerativ-nachhaltig zu werden. Hier gibt es alle Infos rund um unsere Stellar Approach Ausbildung.

Einstiegsangebot
Masterclass
On a journey to Regenerative Business

In unserer eintägigen Masterclass lernst Du Prinzipien und Praktiken regenerativen Wirtschaftens kennen, und erhältst erste Impulse, wie du diese in deiner Organisation einbringen kannst.

Warum eigentlich "regenerativ" und nicht nachhaltig?
Termine und Trainings
ab 20. Oktober
Stellar
Denkwoche: Die andere Wirtschaft - Wie sich eine lebensdienliche regenerative Wirtschaft gestalten lässt
Im südwestfranzösischen Château d’Orion werden seit 20 Jahren Denkwochen veranstaltet. Im Jahr 2024 ist Karoline Rütter von Inspiring Minds zusammen mit TheDive Co-Gründer Simon Berkler, Jenny Fadranski und Ben Heinrich Co-Gastgeberin der Trilogie „Leben im Zeitalter des Menschen – Wie der Mensch sich unseres Planeten bemächtigt und – und was es für eine Zukunft in diesem Zeitalter braucht.“

Wir Menschen haben in kürzester Zeit so massiv eingegriffen in das Erd-System, dass unser aktuelles geologisches Zeitalter als Anthropozän bezeichnet wird. Die Konsequenzen sind gravierend – ob Klima-Katastrophe oder Artensterben. Für unser Überleben auf diesem Planeten bräuchten wir dringend global ein gemeinsames konstruktives Handeln, doch die Bedrohung demokratischer Gesellschaften durch Rechtspopulismus und Autokratien oder die nicht-demokratische Macht von Wirtschaftskonzernen macht eine gemeinsame Zukunftsgestaltung nicht gerade leichter.

Und zugleich zeigen sich in vielen Disziplinen und gesellschaftlichen Feldern ermutigende Entwicklungen zukunftsfähiger Ansätze für das gute Leben auf diesem Planeten, die Orientierung und Hoffnung spenden.

Die dritte Perspektive betrachtet die Rolle der Wirtschaft unter dem Titel „Die andere Wirtschaft – Wie sich eine lebensdienliche regenerative Wirtschaft gestalten lässt”.

Bisherige Formen des Wirtschaftens und die ökologischen und sozialen Auswirkungen werden kritisch in den Blick genommen, um dann die Möglichkeiten regenerativen Wirtschaftens zu betrachten. Statt der Ausbeutung und Zerstörung des Planeten ermöglicht diese Art zu wirtschaften, Ressourcen zurückzugeben und unsere Lebensgrundlage zu erhalten.

Die Denkwoche richtet sich an Menschen, die in Unternehmen und Organisationen tätig sind und regeneratives Wirtschaften anwenden wollen; aber auch an Privatpersonen, Bildungsreferent*innen, politisch Interessierte und alle, die sich für Regenerativität begeistern.

Weiter stöbern
Abonniere jetzt unseren Newsletter